Wie erkennt man eine seriöse Plattform zum Online-Dating?

Das Online-Dating wird bei immer mehr Menschen immer beliebter. Die Mitgliederzahlen der bekanntesten Portale zum Online-Dating steigen stetig an. Gleichzeitig bilden sich auch neue Portale. Diese werben häufig mit Angeboten, bei denen man sich geradezu die Augen reiben möchte, weil sie so unschlagbar gut wirken. Aber wie man das so oft mit guten Angeboten erlebt, kann man nicht allen von diesen Anbietern trauen. Es befinden sich auch einige schwarze Schafe darunter. Es gibt aber ein paar Punkte, an denen man erkennen kann, ob ein Anbieter und seine Plattform seriös sind oder nicht.

Das Wichtigste, was man betrachten muss, um die Seriosität eines Anbieters zu bestimmen, ist das Impressum. Wenn dort Namen genannt werden, die man überprüfen kann, dann ist das schon einmal ein gutes Zeichen. Man sollte sich nicht scheuen, die Namen auch einmal zu googeln. Unter Umständen findet man etwas Pikantes wie eine vorherige Verurteilung der Betreiber wegen eines Deliktes, das auch mit dieser Plattform wiederholt werden könnte. Schließlich lässt sich mit den ehrlichen Hoffnungen von Menschen auf die große Liebe gutes Geld verdienen. Gleichzeitig lässt sich damit aber auch sehr viel Schund treiben. Daher sollte man genau kontrollieren, ob das Impressum seriös wirkt. Das kann man einerseits tun, indem man die genannten Betreiber überprüft. Andererseits kann es sich lohnen, sich einmal das Impressum durchzulesen und die Sätze zu überprüfen. Wenn man sich ein wenig damit auskennt, was in einem Impressum nicht fehlen sollte, wird man schnell hellhörig, wenn man etwas Wichtiges vermisst.

Was man ebenso auch überprüfen kann, ist die Vertragsgestaltung. Hier sollte man vor allem auf den Punkt der Kosten eingehen. Wenn dort steht, dass man von einigen Kosten erst nach der Anmeldung mehr erfährt, dann sollte das ein deutliches Warnzeichen sein, denn solche versteckten Kosten  sprechen nicht für einen Anbieter. Ebenso sollte man auf die Modalitäten zur Kündigung achten. Sind diese klar verständlich dargelegt? Wenn dort ausgeführt wird, dass der Vertrag automatisch weiterläuft, dann sollte man sich das auf jeden Fall behalten. Es ist zwar praktisch, solange man Mitglied sein möchte, aber ein Hindernis, sobald man sich abmelden möchte. Denn häufig sind in diesem Falle einer Kündigung hohe Hürden gesetzt. Das können zum Beispiel eine sehr lange Kündigungsfrist oder andere sehr genaue und penibel einzuhaltende Vorgaben zur Kündigung sein. Dies stellt an sich kein Problem von der Seriosität her dar, kann aber bei der Abmeldung zu übermäßigem Aufwand führen, den man nicht möchte.

heart-583895_960_720

Zudem sollte man noch genau darauf achten, wie ein Anbieter die Daten seiner Kunden schützt. Wird dieser Punkt nirgends thematisiert, so kann man ruhig einmal eine E-Mail schreiben und nachfragen. Ein sehr gutes Zeichen ist es, wenn ein Anbieter ein allgemein anerkanntes Zertifikat für den Datenschutz vorweisen kann. Solche Zertifikate vergibt zum Beispiel der TÜV. Dessen Dienste werden in diesem Punkt bereits seit Jahren von den Plattformen ElitePartner und Parship in Anspruch genommen.

Es mag ein relativ hoher Aufwand sein, sich vor der Anmeldung so genau über eine Plattform zu informieren, aber es lohnt sich.